Weihnachtskonzert 2015

 

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!

Ein Bilderbericht von Ulrich Müller

 

Das Weihnachtskonzert findet dieses Mal an einem ungewöhnlichen Ort statt. Passen Flugzeugpropeller zu Engelsflügeln?

 

Die Bundeswehr versteht etwas von Bühnendekoration!

 

"Nichts ist schöner als ein Konzert - außer die Stunde davor", sagt Robert Schumann. Ist das für Frau Kärger, Herrn Lehmann und Herrn Mertens genauso?

 

Von der Empore des Museums beginnen und beenden die Bläser das Konzert: Vom Himmel hoch!

 

Frau Kärgers Oberstufenchor verbreitet Festtagsstimmung.

 

Frau Bahn holt alles aus ihrer Bläserklasse heraus: In der großen Halle ist ein mächtiger Klang gefragt!

 

Herr Mertens Mittelstufenchor ist bekannt für seinen emotionalen Ton: Ideal für die vorweihnachtliche Erwärmung von innen

 

Die Solo-Harfenistin verzaubert das Publikum mit zarter Klangsinnlichkeit: ein echter Kontrapunkt zu den Blechbläsern.

 

Frau Kärgers Streichergruppe bereitet sich auf ihren Auftritt vor. Passend zum Fest erklingt etwas Barockes.

 

Das erfahrene Moderations-Duo Luisa Spieß und Finlay Kühn geleitet tausend Gäste sicher durch den langen Abend.

 

Frau Neumann-Wanagas musiziert auf Augenhöhe mit ihrer Monochord-, Querflöten- und Klaviergruppe.

 

Der Leistungskurs Musik verbindet Tradition mit Improvisation, Stimme mit Instrument, Herz mit Verstand.

 

Ausgelassene Animation zum Pausen-Büffet

 

Eine fortgeschrittene Bläsergruppe wie die von Frau Bussulat vermag sogar den weiten und hohen Raum des militärhistorischen Museums für alle Besucher gut vernehmbar zu füllen.

 

Nun betreten Lehrerchor und -band die Bühne. Eine gewisse Nervosität ist den Gesichtern durchaus abzulesen.

 

Noch einmal der vielseitige Leistungskurs Musik, angeleitet von Frau Bahn

 

Von Mund zu Mund: Am Schluss steht der Dank des Fachbereichs Musik an alle Beteiligten, nicht zuletzt an den Hausherren für seine Gastfreundschaft!

 

IMPRESSIONEN >
vom Konzertgeschehen in einer Foto-Reihe von Wolfgang Behrens